Direkt zum Inhalt springen

Acceskeys

Statuten

Förderverein Schule Rottenschwil

Statuten

I Name und Sitz

Art. 1
Unter dem Namen ‚Förderverein Schule Rottenschwil’ besteht ein Verein im Sinne von Art. 60ff. ZGB als juristische Person. Der Verein besteht auf unbestimmte Dauer.

Art. 2
Der Verein hat Sitz in 8919 Rottenschwil.

II Ziel und Zweck 

Art. 3
Der Förderverein Schule Rottenschwil verfolgt die folgenden Ziele:

  • Finanzielle und organisatorische Unterstützung für pädagogisch wertvolle Projekte der Schule Rottenschwil.
  • Finanzielle Unterstützung für Schülerinnen und Schüler, welche aus wirtschaftlichen Gründen nicht an Veranstaltungen der Schule Rottenschwil teilnehmen können.
 

III Mitgliedschaft

Art. 4
Die Mitglieder der Schulpflege der Schule Rottenschwil sind von Amtes wegen Aktivmitglieder im Förderverein der Schule Rottenschwil. Sie bilden den Vorstand, wobei das Schulpräsidium auch das Präsidium des Fördervereins innehat. Die Schulleitung der Schule Rottenschwil ist von Amtes wegen Passivmitglied im Förderverein und nimmt mit beratender Stimme an den Vorstandssitzungen des Fördervereins teil.

Alle Mitarbeitenden und interessierte Personen können Passivmitglied im Förderverein Schule Rottenschwil werden. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand abschliessend.

Art. 5
Es wird kein Mitgliederbeitrag geleistet.

Art. 6
Die Mitgliedschaft erlischt durch

a) Austritt aus der Schulpflege oder der Schulleitung
b) Ausschluss (nur bei Passivmitgliedern, ohne Schulleitung)
c) Todesfall

Der Austritt muss schriftlich erklärt werden.

Der Ausschluss kann vom Vorstand gegen jedes Passivmitglied ausgesprochen werden, welches sich eines unehrenhaften Verhaltens schuldig macht und welches die Interessen des Vereins schädigt. Der Beschluss des Ausschlusses erfolgt in der Regel nur nach Anhörung des Mitglieds, wird diesem schriftlich mitgeteilt und gilt sofort. Eine Rekursmöglichkeit an die Hauptversammlung besteht nicht.

Vom Ausschluss ausgenommen sind die Mitglieder der Schulleitung.

IV Organe

Art. 7
Die Organe des Fördervereins Schule Rottenschwil sind

a) die Hauptversammlung
b) der Vorstand

A Die Hauptversammlung

Art. 8
Die ordentliche Hauptversammlung findet alljährlich innerhalb der ersten 6 Monate des Kalenderjahres statt.

Die Einladung zur Hauptversammlung erfolgt unter Einhaltung einer Frist von mindestens 20 Tagen schriftlich durch den Vorstand unter Angabe der Traktanden. Anträge zuhanden der Hauptversammlung sind spätestens zwei Wochen im Voraus schriftlich an das Präsidium zu richten.

Art. 9
Eine ausserordentliche Hauptversammlung ist auf Beschluss des Vorstandes oder auf Antrag mindestens einem Fünftel der Mitglieder einzuberufen. Die Einladung hat zehn Tage vor der Versammlung zu erfolgen.

Art. 10
Die Aufgaben und Kompetenzen der Hauptversammlung sind folgende:

a) Abnahme des Jahresberichts, der Jahresrechnung und der Bilanz
b) Entlastung des Vorstandes
c) Festsetzung des Jahresbudgets
d) Behandlung von Anträgen des Vorstandes und der Mitglieder, Erledigung von Rekursen
e) Auflösung des Vereins
 

Art. 11
Beschlüsse an der Hauptversammlung werden in offener Abstimmung mit einfachem Mehr gefasst. Die Abstimmung erfolgt nur dann geheim, wenn dies ausdrücklich von der Mehrheit der anwesenden Mitglieder verlangt wird, Bei Stimmengleichheit hat das Präsidium den Stichentscheid.

Alle anwesenden Mitglieder haben das gleiche Stimmrecht. Stellvertretung ist nicht zulässig. Bei der Beschlussfassung über die Décharge, über ein Rechtsgeschäft oder einen Rechtsstreit zwischen ihm und dem Verein, ist das betroffene Mitglied vom Stimmrecht ausgeschlossen.

B Vorstand

Art. 12
Der Vorstand besteht aus den Mitgliedern der Schulpflege der Schule Rottenschwil Das Schulpräsidium steht zugleich dem Förderverein vor. Im Weiteren konstituiert sich der Vorstand selbst.

Die Schulleitung nimmt von Amtes wegen mit beratender Stimme an den Vorstandssitzungen teil.

Der Vorstand ist beschlussfähig, sofern mindestens zwei Mitgliederanwesend sind.Er wird auf Antrag des Präsidiums oder auf Verlangen einesVorstandsmitgliedes oder der Schulleitung einberufen. Bei Stimmengleichheit hat dasPräsidium denStichentscheid.

Art. 13
Der Vorstand setzt sich zusammen aus:

a) Präsidium
b) Vizepräsidium
c) Aktuariat
d) Finanzen

Ämterkumulation ist zulässig.

Art. 14
Dem Vorstand stehen grundsätzlich alle Befugnisse zu, welche nichtausdrücklich der Hauptversammlung vorbehalten sind. Es sind insbesondere:
 
a) Bewilligung finanzieller Unterstützung von Projekte
b) Bewilligung finanzieller Unterstützung von einzelnen Schülerinnen und Schülern
c) Vorbereitung und Durchführung der ordentlichen und ausserordentlichen Hauptversammlungen
d) Änderung der Statuten
e) Ausarbeiten von Anträgen und Reglementen
f) Aufnahme und Ausschluss von Mitgliedern
 

Art. 15
Der Vorstand vertritt den Verein nach aussen. Er zeichnet kollektiv.

V Vereinsvermögen

Art. 16
Das Geschäftsjahr fällt mit dem Kalenderjahr zusammen. Auf den 31. Dezember wird die Jahresrechnung abgeschlossen.

Art. 17
Das Vermögen des Vereins bildet sich aus den Mitgliederbeiträgen, Überschüssen der Betriebsrechnung, aus allfälligen Schenkungen, Veranstaltungsbeiträgen und Vermächtnissen.

Art. 18
Für die Verbindlichkeiten des Vereins haftet ausschliesslich das Vereinsvermögen. Die persönliche Haftbarkeit der Mitglieder für die Verbindlichkeiten des Vereins ist ausgeschlossen.

Mitglieder, deren Mitgliedschaft vor einer allfälligen Auflösung desVereins erlischt, haben keinen Anspruch auf das Vereinsvermögen.


VI Statutenänderung und Auflösung

Art. 19
Für die Statutenänderung ist die Anwesenheit von mindestens der Hälfte des Vorstandes und der Schulleitung erforderlich. Für die Annahme eines solchen Antrages ist Dreiviertel-Mehrheit der Anwesenden notwendig.

Art. 20
In Falle der Auflösung des Vereins werden Gewinn und Kapital einer anderen wegenGemeinnützigkeit oder der Verfolgung öffentlicher Zwecke steuerbefreiten juristischen Person mit Sitz in der Schweiz zugewendet.

Diese Statuten wurden in der vorliegenden Form an der Hauptversammlung vom 29.April 2015 genehmigt.

Rottenschwil, 29. April 2015

Gabi Hartmann, Präsidentin